Julia Ehlert. Psychotherapie

Herzlich willkommen!

Hier können Sie sich über mich und meine Behandlungs­angebote informieren.

Wenn Sie Interesse an einer Behandlung oder Fragen haben, dann freue ich mich über einen Anruf von Ihnen!

Mein Angebot

Mein Behandlungsangebot umfasst Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche sowie Diagnostik, Beratung und Coaching.

Psychotherapie für Erwachsene

Die therapeutische Behandlung erfolgt nach den Methoden der modernen Verhaltenstherapie. Besonders wichtig ist mir hierbei ein wissenschaftlich fundiertes und zielorientiertes Arbeiten.

Ich biete vor allem die Behandlung bei den folgenden psychischen Störungen an:

  • Abhängigkeitserkrankungen
  • ADHS
  • Affektive Störungen (Depressionen)
  • Angststörungen
  • Demenzerkrankte und deren Angehörige
  • Essstörungen
  • Förderung des Wohlbefindens durch positive Psychologie
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörung und Traumafolgestörungen
  • Psychologische Unterstützung bei schweren körperlichen Erkrankungen
  • An Schizophrenie Erkrankte (bei paralleler psychiatrischer und medikamentöser Begleitbehandlung)
  • Sexuelle Funktionsstörungen und Störungen der Geschlechtsidentität
  • Somatoforme Störungen (hypochondrische Störung, Schmerzstörung)
  • Zwangsstörungen

Ziel der probatorischen Sitzungen ist es im Rahmen der Diagnostik herauszufinden ob, und welche psychische Störung vorliegt. Es ist nicht notwendig, dass sie sich bereits mit einer Diagnose vorstellen. (siehe Punkt Diagnostik)

Diagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen

Gerne bespreche ich mit Ihnen die individuellen Möglichkeiten der Therapie Ihrer Kinder. Aufgrund meiner Räumlichkeiten kann ich Therapien für Kinder zur Zeit nur eingeschränkt anbieten. Jugendliche Patienten können sich gerne selbständig bei mir melden! Die Anmeldung muss nicht unbedingt durch die Eltern erfolgen.

Vorrangig behandle ich die folgenden Störungen:

  • ADHS
  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Enkopresis, Enuresis
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Ticstörungen
  • Zwangsstörungen

Bei der Behandlung von Kindern ist der Einbezug der Bezugspersonen in der Regel unabdinglich. Neben den Sitzungen mit dem Kind finden begleitend und regelmäßig Termine mit den Bezugspersonen statt.

Beratung und Coaching

  • für Personen in schwierigen Lebenssituationen
  • für Eltern (z.B. in Erziehungsfragen)
  • zur Erreichung persönlicher Ziele

Über mich

Vita Julia Ehlert

  • 1981: geboren und aufgewachsen in Aschaffenburg
  • 2009: Erfolgreicher Abschluss Diplom in Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2009 bis 2011: Tätigkeit in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Offenbach (Schwerpunkt: Abhängigkeitserkrankungen)
  • 2012 bis 2014: Tätigkeit als ambulante Psychotherapeutin in der Verhaltenstherapieambulanz der Goethe-Universität Frankfurt am Main

    Mitarbeit an den Forschungsprojekten zur „Behandlung chronischer Depression durch achtsamkeitsbasierte Meditation“ und zur „Behandlung hypochondrischer Störungen und Krankheitsängste“

    Behandlung von Patienten der Trauma-Ambulanz der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit der „Cognitive Processing Therapie“ (CPT) und der „DBT-PTSD“
  • 2014: Erfolgreiche Approbation als Psychologische Psychotherapeutin

    Zusatzqualifikation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Ambulanz für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Seit 2014: Anstellung als Psychotherapeutin im sozialpädiatrischen Zentrum des Klinikums Aschaffenburg (SPZ).

    Selbständige Arbeit als psychologische Psychotherapeutin in der Privatpraxis im Rossmarkt, Aschaffenburg

Privat lebe ich mit meinem Partner in Aschaffenburg. Meine Leidenschaft ist der Sport. Ich liebe es, mich zu bewegen und auch mal eine sportliche Herausforderung zu wagen. Neben meiner größten Leidenschaft – dem Ausdauersport – mag ich Pilates und tanze gerne Zumba.

Ich interessiere mich sehr für die Schnittstelle zwischen Psychologie und Sport, also z.B. die Förderung des Wohlbefindens durch eine aktive Lebensgestaltung ... und ganz nebenbei liebe ich gutes Essen und genieße gerne die kleinen Köstlichkeiten die der Alltag so bietet.

Mitglied in folgenden Institutionen

  • Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Hessen (LPPKJP)
  • Bayerische Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten (PP) und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP), PTK Bayern
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV)
  • Kassenärztliche Vereiningung Bayern

Kosten

Die Abrechnung der therapeutischen Sitzungen erfolgt nach der „Gebührenordnung für Psychotherapeuten“ (GOP).

Private Kranken­versicherung

Meine Praxis ist eine Privatpraxis. Die Kosten der Behandlung werden von privaten Krankenkassen in der Regel voll übernommen. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist die Feststellung einer behandlungs­bedürftigen psychischen Störung. (siehe Therapieablauf)

Gesetzliche Kranken­versicherung

Gesetzlich versicherte Patienten haben die Möglichkeit die Behandlung bei mir über das Kosten­erstattungs­verfahren zu erhalten.

Broschüre (PDF)

Selbstzahler

Es ist auch möglich die Therapie selbst zu bezahlen. Die Abrechnung erfolgt nach der „Gebührenordnung für Psychotherapeuten“ (GOP).

Therapieablauf

Wenn Sie Interesse an einer Behandlung bei mir haben nehmen Sie am besten telefonisch mit mir Kontakt auf. Hinterlassen Sie mir eine Nachricht auf meiner Mailbox mit Ihrer Rufnummer.

Gerne können Sie auch per E-Mail Kontakt zu mir aufnehmen. Allerdings besteht bei E-Mails keine Sicherheit bezüglich der Einsichtigkeit vertraulicher Daten. Falls ich Ihnen in absehbarer Zeit eine Behandlung anbieten kann, dann melde ich mich innerhalb von 2 Werktagen bei Ihnen zurück. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mich nur dann melde, wenn in absehbarer Zeit ein Termin frei wird.

01: Therapie

Am Anfang der Therapie steht ein Erstgespräch, indem das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund steht. Gemeinsam erarbeiten wir, ob ihr Anliegen und mein Angebot zueinander passen.

Bei einer gemeinsamen Arbeitsgrundlage werden bis zu vier weitere probatorische Sitzungen bei Erwachsenen, bei Kindern bis zu sechs folgen. In diesen Sitzungen sind Diagnostik, Problem- und Zielklärung zentral.

Es erfolgt eine Diagnostik in Bezug darauf ob eine behandlungsbedürftige Störung mit Krankheitswert gemäß der ICD vorliegt. Dies ist die Voraussetzung für die Antragsstellung und entsprechend die Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Sehr wichtig ist mir, dass Sie sich bei mir in der Praxis wohlfühlen und den Eindruck haben, dass ich die richtige Therapeutin für Sie bin. Nutzen Sie die probatorischen Sitzungen um dies herauszufinden!

Nach diesen Sitzungen stellen wir dann einen Therapieantrag. Nach der Genehmigung der Therapie durch die Krankenkasse und/oder Beihilfe beginnen wir unsere gemeinsame Therapiephase.

Die Sitzungen finden bei mir üblicherweise einmal wöchentlich statt. Ein Termin dauert 50 Minuten.

Eine individuelle Absprache kann gerne getroffen werden, sofern diese zielführend und sinnvoll ist.

02: Diagnostik

Ziel der Diagnostik ist es, das Problem anhand vorgeschriebener Kriterien einzuordnen. Auf Basis einer Diagnose erfolgt eine konkrete Therapieempfehlung. Zur Diagnostik werden Fragebögen, Explorationen, strukturierte Interviews und bei Kindern- und Jugendlichen Fremdbefragungen mittels Fragebögen (z.B. an die Schule, die Eltern, die Pflegeeltern) sowie Verhaltensbeobachtungen angewandt. Die psychologische Diagnostik erfolgt im Rahmen einer Therapie immer während der probatorischen Sitzungen (siehe Therapie).

Sie kann jedoch bei konkreten Fragestellungen auch als separate Leistung in Anspruch genommen werden. Beispiele hierfür sind, wenn Sie den Verdacht eines ADHS bei ihrem Kind haben, ihr Kind im Kindergarten Verhaltensauffälligkeiten zeigt oder es Probleme mit dem alleine Schlafen gibt.

03: Beratung / Coaching

Eine Beratung richtet sich in Inhalt und Dauer nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Anliegen. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden wie ich Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele unterstützen kann.

Kontakt

Julia Ehlert

Diplom Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)

Kassenärztliche Praxis
Herstallstr. 10
63739 Aschaffenburg

Termine nach Vereinbarung
Telefon: 01573-8465670
E-Mail: info@julia-ehlert.de

Impressum gem. §5 Telemediengesetz

Anschrift

Praxis für Psychotherapie
Dipl.-Psych. Julia Ehlert
Herstallstr. 10
63739 Aschaffenburg
Kassenärztliche Praxis

Telefon: 01573-8465670
E-Mail: info@julia-ehlert.de
Internet: http://www.julia-ehlert.de

Berufsbezeichnung

Psychologische Psychotherapeutin
(Titel verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Zuständige Kammer

Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
St.-Paul-Str. 9
80336 München
www.psychotherapeutenkammer-bayern.de

Aufsichtsbehörde

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
Elsenheimerstr. 39
80687 München
www.kvb.de
Arztregister-Nr. 6700643

Berufsrechtliche Regelungen

Berufsordnung für Psychotherapeuten (PDF)
Psychotherapeutengesetz
Heilberufegesetz (PDF)

Steueridentifikationsnummer

entfällt, da psychotherapeutische Leistungen als heilberufliche Leistungen mehrwertsteuerbefreit sind (§ 4 Nr. 14 UStG)

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website

Julia Ehlert

Disclaimer

Die Inhalte dieser Site wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Angebote kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Für Websites Dritter, auf die durch so genannte Links verwiesen wird, tragen ausschließlich die jeweiligen Anbieter die Verantwortung.

Design und technische Umsetzung

significa GmbH, Agentur für Werbung

Datenschutzerklärung

Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Die psychotherapeutische Praxis der approbierten psychologischen Psychotherapeutin Julia Ehlert nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.
Als psychotherapeutische Praxis unterliegt sie den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetzes-neu (BDSG-neu). Sofern es sich um Krankenbehandlung im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), damit um eine Tätigkeit im Bereich des Sozialgesetzbuchs Fünftes Buch (Gesetzliche Krankenversicherung - SGB V) handelt, unterliegt sie überdies den Bestimmungen über den Sozialdatenschutz im Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil I (SGB I) und dem Zehnten Buch (SGB X).
Die psychotherapeutische Praxis hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass alle Vorschriften über den Datenschutz und die Schweigepflicht (§ 203 StGB) sowohl von uns als auch von dem externen Dienstleistern (sog. Auftragsverarbeiter) eingehalten werden.

Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen. Diese sind
(1) IP-Adresse (Abkürzung für Internet-Protocol-Adresse: normierte Ziffernfolge, über die jeder Rechner in einem Netzwerk identifiziert werden kann,
(2) Datum und Uhrzeit der Anfrage,
(3) Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
(4) Inhalt der Aufforderung,
(5) Zugriffsstatus/http-Statuscode,
(6) Jeweils übertragene Datenmenge,
(7) Website, von der die Anforderung kommt,
(8) Browser Betriebssystem und dessen Oberfläche,
(9) Sprache und Version der Browsersoftware.
Es werden personenbezogene Daten nur dann erhoben und genutzt, wenn ein gesetzlicher Grund für die Erhebung und Nutzung vorliegt.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft gem. Art. 15 ff. DS-GVO und gem. §§ 32 ff. BDSG-neu über die von der Praxis zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten.
Stellen Sie einen solchen Antrag, ist Ihre Identität zweifelsfrei festzustellen. Hierzu ist eine Kopie Ihres Personalausweises anzufordern, aus der sich Name, Anschrift und Geburtsdatum entnehmen lässt. Es werden ausschließlich Ausweiskopien in Papierform akzeptiert, ein Einscannen ist nicht gestattet. Die Ausweiskopie ist nach der Auskunft unverzüglich datenschutzkonform zu vernichten. Die unentgeltliche Auskunftserteilung erfolgt auf schriftlichem Weg und beinhaltet, neben den zur Person gespeicherten Daten, auch die Empfänger von Daten sowie den Zweck der Speicherung.
Sie haben einen Anspruch auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn sich diese als unrichtig erweisen. Ihre personenbezogenen Daten sind unter den folgenden Voraussetzungen zu löschen:
(1) ihre Speicherung ist unzulässig, oder
(2) es handelt sich um besondere personenbezogene Daten, deren Richtigkeit nicht bewiesen werden kann, oder
(3) die Kenntnis der Daten ist für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich.
An die Stelle einer Löschung muss allerdings eine Sperrung/Einschränkung von Daten treten, wenn (1) eine Kenntnis der Daten für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung zwar nicht mehr erforderlich ist, jedoch gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen (bspw. nach dem Patientenrechtegesetz, insbesondere § 630 f Abs. 3 BGB: Aufbewahrungspflicht von zehn Jahren ab Beendigung der Psychotherapie; siehe auch § 84 Abs. 3 SGB X, § 13 Abs. 4 Satz 2 TMG, Art. 16, 17 Abs. 3 Buchstabe c DS-GVO).
Sollte eine Stelle Informationen über Sie fordern, ist eine Weitergabe von Informationen nur zulässig, wenn
(1) die Auskunft fordernde Stelle ein berechtigtes Interesse hierfür darlegen kann,
(2) eine gesetzliche Norm zur Auskunft verpflichtet,
(3) die Identität des Anfragenden oder der anfragenden Stelle zweifelsfrei feststeht oder/und
(4) Ihre schriftliche Einwilligung vorliegt.

Hinweise auf Verschlüsselung

Dieses Angebot unterstützt gegenwärtig keine Datenverschlüsselung. Bei der Übertragung Ihrer Daten im Internet besteht daher die Möglichkeit, dass diese durch Unbefugte zur Kenntnis genommen oder verändert werden können.